Great Ocean Road, Australien - Eine malerische Kulisse

Great Ocean Road, Australien - Eine malerische Kulisse
on Jan. 7, 2015

Mit dem Wohnmobil zur Great Ocean Road, Australien

Die ‘Great Ocean Road’ in Victoria ist 243 Kilometer lang und bietet eine atemberaubende Kulisse und natürliche Attraktionen. Die Straße streckt sich entlang der südlichen Küste von Australien. Sie wurde von zurückgekehrten Soldaten gebaut und wurde denen, die im 1 Weltkrieg Ihr Leben verloren haben, gewidmet. Die Straße hat somit eine wichtige Rolle in der Geschichte des Landes und ist das größte Kriegsdenkmal der Welt. Es ist ein passende Hommage - zwei Fahrspuren umgeben von Stränden und Klippen- der perfekte Wohnmobil Roadtrip.

In Melbourne beginnt die Campervan-Reise entlang der Küste. Diese südliche Stadt von Victora bietet viele Unterhaltungsmöglichkeiten, wenn man für einige Tage hier bleiben möchte. Es dauert 1 Stunde und 30 Minuten bis man südlich nach Torquay gelangt. Torquay ist das zu Hause der berühmten Surfmarken inklusive Rip Curl, Billabong und es gibt das Surfworld Museum dort. Der Torquay Foreshore Caravan Park ist eine beliebter Wohnmobilpark. Ideal um die Nacht dort zu verbringen - oder länger wenn man die Wellen länger auskosten möchte.

Von Torquay geht es weiter durch einige Küstengemeinden. Bei Anglesea, Aireys Inlet, Lorne und Apollo Bay kann man eine Kaffeepause einlegen, im Meer schwimmen oder eine Nacht in eine der Wohnmobilparks verbringen. Geben Sie sich genug Zeit, um alles in Ruhe zu erleben. Die Gegend ist auch bekannt für seine großartigen landwirtschaftlichen Erzeugnisse - Farmers Märkte gibt es hier genug und die Henty Weinregion. Zu empfehlen ist das Chris’s Beacon Point Restaurant bevor man Apollo Bay erreicht.

Am Weg befindet sich auch der Great Otway National Park. Bestehend aus einem Waldgebiet, Heideland, Wasserfällen und Stränden. Man findet eine Vielzahl an Campingplätzen und einige sind für Wohnmobile geeignet. Diese inkludieren Blanket Bay und Big Hill Camping Area. Bei Blanket Bay muss man im voraus buchen, um einen Platz während der Hauptsaison und Osterzeit zu bekommen. Für den Rest des Jahres - und auch bei Big Hill gilt - wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Danach fährt man weiter westlich und im landesinneren bis zu den Blackwood Gully Tea Rooms bei Lavers Hill. Dort kann man die Vögel beobachten, im Regenwald spazieren gehen oder die frisch gemachten Köstlichkeiten bei den charmanten Tearooms genießen. Zurück am Weg an der Küste findet man die berühmte Twelve Apostles Formation - eine Ansammlung von emporragenden Kalksteinen beim südlichen Ozean in der Nähe der Küste. Andere Sehenswürdigkeiten entlang der Küste sind: Loch Ard Gorge und London Arch - diese wurden vom harschen Effekt der Abtragung der Klippen geformt. Sie können das Wohnmobil beim Port Campbell Holiday Park oder Apostle Camping Park and Cabins parken und die Gegend mehr erforschen.

Allansford - bevor man Warrnambool erreicht - ist der offizielle Endpunkt der Route. Aber die australischen Highways sind hier nicht zu Ende. Man kann entlang der Küste nach Südaustralien weiterfahren und die wundervolle Stadt Adelaide erkunden. Wo auch immer Ihre Reise endet, stellen Sie sicher, dass die ‘Great Ocean Road’ teil davon ist. Der Wohnobiltrip entlang der ‘Great Ocean Road’ zählt zu einem der schönsten - nicht nur in Australien sondern weltweit.