1 5 7 7 6 6

Anzahl der gebuchten Wohnmobilreisen

Durchschnittliche Mietdauer
Januar12 Tage
April10 Tage
Juli11 Tage
Oktober11 Tage
Durchschnittlicher Preis für ein Wohnmobil mit 2 Schlafplätzen
Januar$259
April$229
Juli$554
Oktober$197

Warum bei uns buchen?

  • Tiefpreisgarantie
  • Namenhafte Anbieter und örtliche Flotten
  • Echte Kundenbewertungen
  • One-Way Reisen sind verfügbar
  • 24-Stunden Kundenservice
  • Mehr als 150.000 Kunden vertrauen uns

Mehr Artikel

Länderauswahl

Wohnmobilreisen auf Ihrem Handy

Phone App

Die kostenlose App von Motorhome Republic runterladen!

iPhoneAndroid

6 Fehler, die man beim Reisen im Wohnmobil mit seinen Freunden vermeiden sollte

Der Road Trip mit einer Gruppe von Freunden kann eines der besten Erlebnisse Ihres Lebens sein – oder ein höllischer nicht endend wollender Alptraum. Stellen Sie sicher, dass es Ersteres wird.

Die Voraussetzungen sind optimal. Sie mögen Ihre Freunde und lieben es in den Urlaub zu fahren. Warum also nicht beides miteinander verbinden? Es wird ganz bestimmt ein tolles Erlebnis mit keinerlei Schwierigkeiten. Leider sieht die Realität oft anders aus. Viele Leute, die zuvor mit ihren Freunden im Urlaub waren können Ihnen bestätigen, dass es ziemlich schnell … ungemütlich werden kann. Dies gilt ganz besonders wenn sich alle ein einziges Wohnmobil teilen. Aber so muss es nicht sein. Es gibt einige schnell begangene Fehler, die die Stimmung verderben können, die aber genauso leicht vermieden werden können, damit Ihren fantastischen Ferien nichts mehr im Wege steht. Stellen Sie also sicher, dass Sie diese Motorhome Republic Tipps genau durchlesen, sodass der nächste Urlaub mit den Freunden ein voller Erfolg und kein Alptraum wird:




1. Planen Sie den Road Trip nicht alleine

Sie haben vielleicht schon einige Ferien im Wohnmobil verbracht und haben jede Menge Erfahrung mit der Reiseplanung, aber das bedeutet nicht, dass Sie den ganzen Urlaub eigenständig planen sollten. Noch sollte einer Ihrer Freunde das übernehmen. Es ist verlockend die ganze Planung von einer Person machen zu lassen, aber schon früh in diesem Prozess ist es wichtig, dass alle am selben Strang ziehen und sich über die Reiseroute und die Art zu Reisen einig sind. Die Vorbereitungen müssen nicht langweilig oder anstrengend sein – treffen Sie sich zum gemeinsamen Essen mit einem Glas Wein; machen Sie einen unterhaltsamen Abend draus! Wenn jeder mitbestimmt und weiß was er erwarten kann, dann sind Enttäuschungen auf der Reise weniger wahrscheinlich.
 

2. Privatsphäre ist wichtig

Sie sind alle befreundet, richtig? Und das gemeinsame Reisen, Essen und Schlafen auf engstem Raum für mehrere Tage sollte kein Problem darstellen … richtig? Falsch! Nur weil Sie Ihre Freunde mögen (und diese mögen Sie hoffentlich auch), heißt das noch lange nicht, dass man ununterbrochen zusammen sein muss. Lassen Sie sich gegenseitig Raum. Welche Formen das annimmt, hängt von Ihrer Gruppe und der Art Ihres Reisens ab, aber man sollte dies nicht auf die leichte Schulter nehmen, wenn Sie die Harmonie zwischen Ihnen erhalten wollen. Eine Möglichkeit ist es, zusätzlich ein oder zwei Zelte mitzunehmen, somit kann jemand der eine Auszeit braucht oder lediglich etwas Schlaf nachholen will, dies auch ohne Probleme tun. Ich kann nur noch einmal betonen, wie wichtig die Privatsphäre für jeden einzelnen ist und man sollte einander den benötigten Raum geben.
 

3. Planen Sie separate Aktivitäten

Hierbei handelt es sich um eine Erweiterung des vorhergehenden Punktes und ist nicht zwangsläufig nötig, das hängt ganz von der Größe Ihrer Gruppe ab. Man sollte sich diesen Punkt aber im Hinterkopf behalten, vor allem wenn man mit mehreren Freunden oder Pärchen unterwegs ist. Natürlich möchte man Sachen zusammen unternehmen, warum fährt man auch sonst gemeinsam in den Urlaub? Aber es ist eine gute Idee, sich einige Aktivitäten zu überlegen, die man alleine oder als Paar machen möchte. Zum einen muss so niemand Kompromisse eingehen und kann unternehmen was er wirklich will. Und zum anderen verbringt man etwas Zeit getrennt, was bedeutet, dass man sich abends gerne wieder trifft und man das Erlebte mit den anderen teilen kann.




4. Wählen Sie die richtigen Freunde aus

Seien wir mal ehrlich: Es gibt Freunde, die Sie nicht wirklich auf einen Urlaub im Wohnmobil mitnehmen wollen. Sie wissen genau um wen es sich da handelt. Es ist lustig hin und wieder mit ihnen etwas zu unternehmen, aber sie haben vielleicht einen Ordnungsfimmel, sind furchtbare Schnarcher oder haben Probleme mit Ihrem Körpergeruch. Auch wenn sie absolut tolle Menschen sind und ich bin mir sicher, dass Sie nur das Beste von ihnen halten, sollten Sie diese Freunde nicht in den Urlaub mitnehmen. Es wird viele andere Gelegenheiten geben etwas Zeit mit ihnen zu verbringen, aber eine längere Reise im Wohnmobil ist dafür äußerst ungeeignet.
 

5. Bleiben Sie flexibel und gelassen

Vergessen Sie nicht, Sie machen einen Road Trip. Pläne und Umstände können sich schnell ändern und das ist auch gut so! Diese Art des Reisens ist am aufregendsten, wenn Unerwartetes alle Pläne über Bord wirft und man sich an Orten wiederfindet und Erfahrungen macht, die so nie vorgesehen waren. Wichtig hierbei ist, sich nicht über alles zu ärgern was nicht nach Plan verläuft und stattdessen das Unvorhergesehene als Teil der Geschichte, die Sie später erzählen werden, anzunehmen. Stress breitet sich auf engstem Raum schnell aus, aber gleiches gilt für freudige Aufregung – und egal was Sie auf Ihrer Tour erwartet, es gibt immer genug Dinge über die man sich freuen kann. Die meisten Probleme, auf die Sie eventuell stoßen, können mit Gelassenheit und Pragmatismus leicht gelöst werden und das Beste ist, Sie haben Ihre Freunde dabei, die Ihnen hilfreich zur Seite stehen!




6. Wählen Sie das richtige Wohnmobil aus

Die Wahl des passenden Wohnmobils für Ihre geplante Reise, ist einer der wichtigsten Aspekte in Ihren Vorbereitungen und wird leider viel zu oft vernachlässigt. Die meisten Leute entscheiden sich einfach für die billigste Option und wenn das Reisebudget auch eine große Rolle spielt, so wollen Sie doch sicher sein, dass das Fahrzeug/Unterkunft für das Sie sich entscheiden und in dem Sie viel Zeit verbringen werden, auch das Richtige für Ihre Gruppe ist. Wenn Sie zum Beispiel Platz sparen, kann das zur Folge haben, dass die Passagiere sich eingeengt und dem entsprechend missgelaunt fühlen. Es ist daher wichtig die Art des Wohnmobils mit einer gewissen Sorgfalt auszuwählen, je nachdem was zu Ihnen und Ihren Freunden am besten passt. Damit bestimmen Sie schon im Vorfeld die Stimmung an Bord.
 
Lassen Sie sich also von den Horrorgeschichten anderer Leute nicht einschüchtern – mit ein wenig Vorsorge kann Ihr Wohnmobilurlaub mit Ihren Freunden ein tolles und unvergessliches Erlebnis werden, ganz gleich ob Sie eine Deutschland-Reise oder eine Reise ans andere Ende der Welt planen. 

Kommentar hinzufügen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht