1 5 8 0 6 2

Anzahl der gebuchten Wohnmobilreisen

Kanada

Durchschnittliche Mietdauer
Januar15 Tage
April14 Tage
Juli11 Tage
Oktober9 Tage
Durchschnittlicher Preis für ein Wohnmobil mit 2 Schlafplätzen
Januar$105
April$145
Juli$327
Oktober$172

Die Top Kanada Anbieter

Happy Holidays Motorhomes

Großartig, 99%
10+ Bewertungen
Enviro Campers Canada

Großartig, 93%
10+ Bewertungen
Compass Campers Canada

Großartig, 93%
20+ Bewertungen
Canadream

Großartig, 91%
20+ Bewertungen
Fraserway RV Rentals

Großartig, 91%
10+ Bewertungen

Warum bei uns buchen?

  • Tiefpreisgarantie
  • Namenhafte Anbieter und örtliche Flotten
  • Echte Kundenbewertungen
  • One-Way Reisen sind verfügbar
  • 24-Stunden Kundenservice
  • Mehr als 150.000 Kunden vertrauen uns

Beliebte Orte in Kanada

Vancouver 2057 Angebote
Calgary 573 Angebote
Toronto 213 Angebote
Zvancouver 70 Angebote
Hamilton 21 Angebote
Whitehorse 16 Angebote

Mehr Artikel

Länderauswahl

Wohnmobilreisen auf Ihrem Handy

Phone App

Die kostenlose App von Motorhome Republic runterladen!

iPhoneAndroid

Wohnmobilreise durch Neuschottland, Kanada - Cape Breton Island

Natur pur! Wohnmobilreise durch das atemberaubende Kanada!

Mit dem Wohnmobil nach Cape Breton, Neuschottland in Kanada

 
Es gibt viele Gründe warum man in Kanada einen Wohnmobiltrip nach Cape Breton planen sollte und einer liegt klar auf der Hand - man möchte eins mit der Natur sein. Schon allein im Cape Breton Highlands National Park gibt es unzählige Wanderwege und man bräuchte eine Woche oder länger um alle zu erkunden. Eine Reise in dieses Naturparadies wird zu einem unvergesslichen Wohnmobiltrip. Mieten Sie Ihr Wohnmobil bei uns ab Halifax und lassen Sie sich von Neuschottlands Natur verzaubern.

Das Abenteuer  beginnt, wenn man über die Brücke fährt und zur Insel gelangt.

 
 
Auf der Brücke, die nach Cape Breton führt
 
Man findet das Besucherzentrum auf der rechten Seite nachdem man die Brücke zu Cape Breton überquert. Im Zentrum gibt es zahlreiche Informationen über die Region und die freundlichen Mitarbeiter geben reichlich Vorschläge für Orte und Veranstaltungen in Cape Breton und Umgebung. Unbedingt dort stehenbleiben!
 
Danach fährt man in Richtung Westen - am Highway 19. Es ist auch möglich im landesinneren am Highway 105 zu fahren, aber wenn man den Ausblick auf das Meer bevorzught sollte man die Fahrt entlang der Küste wählen.
 
Auf der Route gibt es einige Aussichtspunkte, an denen man Fotos machen oder eine kleine Rast einlegen kann. Einfach Ausschau nach den Tafeln für Aussichtspunkte auf der Straßenseite halten.
 

Orte, die am Highway 19 liegen:

  • Port Hood
  • Mabou
  • Glenora Falls
  • Inverness
  • Cheticamp
 
Port Hood, Mabou sind kleinere Orte bei denen man halten kann, wie zum Beispiel beim Mull Cafe & Deli in Mabou. Bei Glenora Falls gibt es das die Glenora Inn& Distillery. Die Whisky Destillerie bietet nicht nur Touren an, man kann auch dort übernachten plus es gibt ein Restaurant & Pub. Jeden Tag zwischen 13 und 15 Uhr und 20-22 Uhr wird traditionelle Musik im Pub gespielt.
 
 
Glenora Inn& Distillery
 
Inverness und Cheticamp sind auch gute Orte, um Mittag zu essen oder die Gegend zu erkunden. Danach gehts weiter auf dem Cabot Trail. Der Trail ist 298 km lang und macht eine Schleife an der nördlichen Spitze der Insel.
 
Es gibt einige Wohnmobilparks von Port Hood bis Cheticamp, bei denen man einen Stellplatz buchen kann.
 
Von Port Hastings (wo sich das Besucherzentrum befindet) bis Cheticamp sind es ungefähr 2 Stunden - 137 Minuten.
 
Weiter geht es von Cheticamp zum Cape Breton Highlands National Park. Der Cabot Trail geht direkt durch den Park und man hat mehrere Möglichkeiten, bei Aussichtspunkten stehen zu bleiben und atemberaubende Fotos zu machen. Möchte man länger im Park bleiben bzw die vielen Wanderwege erkunden, dann muss man sich ein Ticket am Eingang des Parks kaufen. Die Preise betragen pro Erwachsenen $ 7.80 und eine Familie zahlt $ 19.60. Außerdem kann man mit dem Wohnmobil im Park campen. Die Preise unterscheiden sich je nach Länge des Aufenthalts (Tag oder Woche) und dem unterschiedlichen Service (nur Toilette, Toilette und Dusche, etc). Die genaueren Informationen zum Eintrittspreis und zum Campen findet man hier und hier.
 
Es gibt einige beliebte Wanderwege an der Westküste, die sich in Schwierigkeitsgrad und Länge unterscheiden.
 

Hier sind einige Wanderwege, die sich im Park auf der Westküste befinden:

  • Le Chemin du Buttereau - 4.6 km lang, 1.5 Stunden Wanderzeit, in 25 - 65 m Höhe
  • Le Buttereau (Rundweg) - 1.6 km lang, 30 - 45 Minuten Wanderzeit, in 0 - 55 m Höhe
  • Corney Brook - 6.5 km lang, 2 Stunden Wanderzeit, in 30 - 170 m Höhe
  • Skyline - 7.5 km oder 9.2 km (Rundweg) lang, 2 - 3 Stunden Wanderzeit, in 290 - 405 m Höhe
  • Bog (Rundweg) - 0.5 km lang, 15 Minuten Wanderzeit, in 410 m Höhe
  • Benjie's Lake - 3 km lang, 1 - 1.5 Stunden Wanderzeit, in 400 m Höhe
  • Macintosh Brook - 1.7 km lang, 30 - 45 Minuten Wanderzeit, in 30 - 65 m Höhe
  • Corney Brook - 6.5 km lang, 2 Stunden Wanderzeit, in 30 - 170 m Höhe
 
Skyline und Bog sind bei den Besuchern sehr beliebt, da man auf diesen oft Elche (Moose) sehen kann.
Mehr Infos zu den Wanderwegen findet man hier.
 
Skyline Wanderweg
 
Hier beginnt der 'Bog'
 
Der 'Bog'
 
 
Empfehlenswert ist es auch das Buddhistenkloster  Gampo Abbey bei Pleasant Bay zu besuchen. Beeindruckend ist die Stupa, die man durch einen kleinen Spaziergang im Wald erreichen kann (oder per Straße). Es werden Touren bei Gampo Abbey angeboten oder man entschließt sich etwas länger dort zu bleiben. Mehr Infos gibt hier.
 
.
Beim Eingang des Klosters
 
Stupa - Buddhistisches Monument
 
Weiter geht es zum Macintosh Brook Wanderweg.  Dieser befindet sich nördlich von Cape Breton und möchte man noch etwas nördlicher reisen - und abseits des Cabot Trail - dann sollte man mit dem Wohnmobil nach Meat Cove fahren. Dort hat man nicht nur Zugang zum Strand sondern es gibt auch Wanderwege, die zu einem Gipfel führen. Von dort hat man ein wundervolles Panorama von Meat Cove. Meat Cove liegt zwar nicht am Cabot Trail, ist aber definitv einen Besuch wert.
 
Bitte beachten: unbedingt an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, da der Weg kurvenreich ist und das Wohnmobil ins Schleudern kommen könnte
 
Am Gipfel angelangt - Ausblick auf Meat Cove
 
Danach geht es wieder zurück nach Osten auf den Cabot Trail  und in Richtung Neils Harbour. Dort erhält man nicht nur eine unglaubliche Aussicht in der Nähe vom Leuchturm - amCabot Trail wird man mit mehr als nur einen atemberaubenden Aussicht belohnt - man kann auch einen der besten Chowder beim 'Chowder House' genießen 
 
Von Cheticamp nach Meat Cove sind es ungefähr 100km - 2 Stunden und 13 Minuten.
 
Von Meat Cove nach Neils Harbour sind es ungefähr 46.3km - 1 Stunde und 5 Minuten.
 
Nachdem man seine Kräfte wieder aufgetankt hat, ist es Zeit, die übrigen Wanderwege im Cape Breton Highlands National Park zu besuchen. Auch auf der östlichen Seite von Cape Breton gibt es eine Vielzahl an Wanderwegen und hier sind einige nennenswerte:
  • Coastal - 11.3 km lang, 3 - 4 Stunden Wanderzeit, in 0 - 45 m Höhe
  • Jigging Cove (Rundweg) - 2.4 km lang, 40 - 50 Minuten Wanderzeit, in 50 - 65 m Höhe
  • Freshwater Lake - 1.7 km lang, 30 - 40 Minuten Wanderzeit, in 0 - 15 m Höhe
 
Für eine vollständige Liste der Wanderwege klicken Sie hier
 
Folgt man den Cabot Trail dann fährt man durch Ingonish, eine ländliche Gemeinde im nordöstlichen Victoria County.  Es gibt noch weitere Wanderwege nach Ingonish und der letzte ist der 'Freshwater Lake'. Hat man diesen hinter sich gelassen, verlässt man den Nationalpark und fährt zurück in Richtung Baddeck und Port Hastings.
 
Am Anfang des Corney Brook Wanderweges an der Westküste von Cape Breton
 
Wandern entlang von Corney Brook
 
Möchte man den Nationalpark nicht so schnell verlassen, kann man auch einige Nächte mit dem Wohnmobil bei Broad Cove, Ingonish campen.
 
Von Neils Harbour nach Ingonish sind es ungefähr 27.5km - 28 Minuten.
 
Es gibt noch weitere RV Parks außerhalb des Nationalparks und in der Gegend um Baddeck - ideal wenn man mehr von Baddeck sehen und sich länger an einem Ort aufhalten möchte.
 
Von Ingonish nach Baddeck sind es ungefähr 92.9 km - 1 Stunde und 23 Minuten.
 
Von Baddeck zurück nach Port Hastings sind es ungefähr 87.1km - 1 Stunde 6 Minuten.
 
Hier ist eine Karte mit den verschieden Tankstellen um Cape Breton - wichtig zu wissen ist es, dass es im Norden nur eine (wenn offen) Tankstelle gibt, daher unbedingt in Cheticamp (auf der Westseite) oder Ingonish Beach (auf der Ostseite) auftanken
bevor man sich in den Norden begibt!!
 
Ein englischer Link zu den aktuellen Benzinkosten in Neuschottland.
 
Cape Breton ist ein Paradies für Wanderfreudige und Naturliebhaber und wer einmal dort gewesen ist, sollte dieses Paradies auf Erden auch zu den anderen Jahreszeiten (Winter ausgeschlossen) besuchen, um die wechselnde Farbenpracht der Bäume und Pflanzen zu bestaunen.
 
 

Weitere Reisetipps für Kanada

Kommentar hinzufügen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht