1 5 7 9 3 8

Anzahl der gebuchten Wohnmobilreisen

Durchschnittliche Mietdauer
Januar12 Tage
April10 Tage
Juli11 Tage
Oktober11 Tage
Durchschnittlicher Preis für ein Wohnmobil mit 2 Schlafplätzen
Januar$257
April$229
Juli$554
Oktober$197

Warum bei uns buchen?

  • Tiefpreisgarantie
  • Namenhafte Anbieter und örtliche Flotten
  • Echte Kundenbewertungen
  • One-Way Reisen sind verfügbar
  • 24-Stunden Kundenservice
  • Mehr als 150.000 Kunden vertrauen uns

Mehr Artikel

Länderauswahl

Wohnmobilreisen auf Ihrem Handy

Phone App

Die kostenlose App von Motorhome Republic runterladen!

iPhoneAndroid

Einmalige Reisen mit dem Wohnmobil

Der Urlaub im Wohnmobil im eigenen Garten oder auf einem festen Stellplatz ist eine entspannte Art die Ferien zu verbringen – aber manchmal will man einfach unterwegs sein und neue Eindrücke sammeln, sowie unvergessliche Erlebnisse mit nach Hause bringen.


Ein Urlaub im Wohnmobil kann Sie fast überall hinführen. Das einzige was Sie dafür brauchen ist eine feste Straße, eine Wohnmobilvermietung Ihres Vertrauens und jede Menge Abenteuerlust. Meistens werden Sie Ihr eigenes Land oder die umliegenden Länder erkunden, aber irgendwann ist die Zeit reif für eine wahrhaft außergewöhnliche Reise. Eine, die Ihre normalen Urlaubserfahrungen noch übertrifft und Ihnen einmalige Erfahrungen beschert. Das ist nicht die Art Urlaub, die Sie jedes Jahr machen werden, aber es ist eine Reise, an die Sie sich für den Rest Ihres Lebens erinnern werden. Falls Sie also eines Tages den Wohnmobilurlaub Ihres Lebens machen wollen, dann lesen Sie weiter, um eine Auswahl an fantastischen Routen zu entdecken, die Ihnen Urlaubsgeschichten und -erinnerungen geben, die Sie nicht vergessen werden.



Keflavik Rundreise – Island

Island ist nicht gerade ein Land, wo man einfach mal vorbeischaut, wenn man in der Gegend ist, aber Sie planen den Trip Ihres Lebens und es gehört eben dazu sich dem Neuen und Ungewöhnlichen zu stellen. In jede Richtung, die Sie sich drehen und hinter jeder Ecke, wartet in Island ein spektakuläres Fotomotiv. Die geographische Abgeschiedenheit des Landes wird nur noch von seiner intensiven Schönheit, die nicht ganz von dieser Welt zu sein scheint, unterstrichen. Ob Sie sich in den Winter des hohen Nordens wagen, um die Nordlichter zu bewundern oder ob Sie lieber einen Roadtrip im Sommer machen, um die Mitternachtssonne zu erleben, es gibt keinen Zweifel, dass dies eine Reise wie keine andere wird.


 

Höhepunkte:
  • Der Sejalandfoss Wasserfall. Das Wasser stürzt sich hier 60 Meter die Klippen runter, die einst die Küste von Island bildeten. Dieser wunderschöne und intensive Wasserfall ist mit Abstand der Schönste auf der ganzen Insel, was um so mehr beeindruckt, wenn man die vielen atemberaubenden Wasserfällen, die über das ganze Land verstreut sind, in Betracht zieht. Sejalandfoss ist zwar den ganzen Tag über fantastisch zu betrachten, aber wenn Sie für den Sonnenaufgang hier sein können, dann ist Ihnen ein unvergesslicher Anblick garantiert.
  • Die Eishöhlen unter dem Vatnajökull Gletscher. Es ist schwer in Worte zu fassen, wie spektakulär diese Höhlen sind, aber man kann sagen, dass die Besucher sich wie in einer komplett anderen Welt fühlen. Die geschwungenen Wellen des kristallblauen Eis, die die kalten Hohlräume ausfüllen, lassen die Besucher winzig erscheinen und lösen ein Gefühl der puren Faszination aus – Eine Kathedrale aus Eis, die jegliches von Menschenhand erschaffenes Bauwerk hinter sich lässt. Wenn Sie Island im Winter besuchen, dann ist das ein Ort, den Sie nicht verpassen sollten.
  • Der Große Geysir. Nicht alle Natursehenswürdigkeiten in Island sind eiskalt. Das Land ist berühmt für seine geothermalen Naturspektakel, einschließlich des Großen Geysirs, nachdem alle anderen Geysire benannt sind. Auch wenn der Große Geysir nur sehr unregelmäßig ausbricht, so gibt es in der Nähe mehrere andere Geysire, die regelmäßig ein beeindruckendes Schauspiel darbieten. Hierbei handelt sich um nur einen Ort von vielen auf diesem einmaligen Inselstaat, wo man die explosionsartige Kraft der Natur beobachten kann.



 

Von Sydney nach Darwin über Melbourne und durch das Rote Zentrum – Australien

Wenn man sich eine Karte anschaut, kann man leicht unterschätzen wie groß Australien ist. Ein Land, das wie gemacht für Roadtrips ist und diese Route verbindet gleich mehrere traditionelle Reiserouten in Australien. So haben Sie die Möglichkeit die Great Ocean Road mit einer Reise durch das tiefe Outback zu kombinieren, nicht zu vergessen, dass Sie außerdem viele beliebte Städte des Landes besuchen werden. Die Reise zeigt Ihnen wie unverfälscht, bizarr und wunderschön Australien sein kann. 



 
Höhepunkte:
  • Melbourne. Fahren Sie nicht nur durch Melbourne durch, nehmen Sie sich die Zeit, die Sehenswürdigkeiten und Atmosphäre der Kulturhauptstadt von Australien ausgiebig zu erkunden. Von der bewundernswerten Graffitikunst in den Seitenstraßen bis hin zu den vielfältigen Marktständen in der Queen Victoria Markthalle, es wird nicht lange dauern sich einen guten Eindruck von dieser faszinierenden Stadt zu machen.
  • Die Great Ocean Road. Sie ist neben der Big Sur in den USA eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Die Great Ocean Road erstreckt sich von Torquay bis nach Allansford im Bundesstaat Victoria und bietet nicht nur atemberaubende Küstenstreifen, sondern auch ein fruchtbares Weinanbaugebiet und eine bezaubernde Hügellandschaft. Halten Sie zudem Ausschau nach den zwölf Aposteln, eine bizarre Kalksteinformation, die sich direkt vor der Küste aus den Wellen erhebt.
  • Uluru. Wenn es ein Bild gibt, das Australien verkörpert, dann ist es der Anblick des roten Felsens von Uluru (auch bekannt als Ayers Rock), der sich über die Wüste erhebt. Menschen haben seit Urzeiten diese majestätische und unwirkliche Sandsteinformation bewundert und verehrt – eine Tradition, an der auch Sie teilhaben können.



 

Von Washington D.C. nach Los Angeles – USA

Der Roadtrip durch Nordamerika ist ein echter Klassiker, verewigt in unzähligen fiktiven und auf wahren Ereignissen basierenden Geschichten, Büchern und Filmen. Die Weite des Landes und die unterschiedlichen Landschaften, die Sie in den Vereinigten Staaten vorfinden, bieten ideale Voraussetzungen für eine epische Reise. Es erscheint vielleicht ungewöhnlich New York in diesem Roadtrip von Küste zu Küste auszulassen, aber jeder der schon einmal versucht hat mit einem Fahrzeug durch die Straßen des Big Apple zu navigieren, geschweige denn mit einem großen Wohnmobil, wird verstehen, dass es einfacher ist das Wohnmobil von wo anders abzuholen, auch wenn Sie New York zuvor besuchen wollen.




 
Höhepunkte:
  • Chicago. Was auch immer Sie begeistert, Sie werden in dieser Mega-Metropole fündig. Spezielle die Musikszene und die kulinarische Vielfalt sind zu gut, um sie auszulassen.
  • Die Salzseen in Boneville. Wenn Sie von Salt Lake City Richtung Westen fahren, treffen Sie auf einen riesigen Salzsee – Über 104 Kilometer, fast soweit das Auge reicht, erstreckt sich komprimiertes Salz. Diese bizarre Landschaft ist mit nichts zu vergleichen, was Sie zuvor gesehen haben.
  • Die Big Sur. Sie wird von vielen Reiseinstitutionen als eine der besten Küstenstecken der Welt angepriesen. Diese Fahrt auf den Klippen mit dem Pazifischen Ozean auf der einen Seite und den Santa Lucia Bergen auf der anderen Seite zeigt Ihnen das Beste, was die kalifornische Küste zu bieten hat. 
 


London hin und zurück – Großbritannien

Die britische Insel ist zwar nicht sonderlich groß in Bezug auf Landmasse aber das macht sie mit ihrer überraschenden Fülle an kultureller Vielfalt wieder weg. Sie müssen nicht weit fahren bevor Sie sich in einer neuen Stadt mit ihrer ganz eigenen Atmosphäre befinden. Auch wenn es sich hier um die kürzeste vorgestellte Reiseroute in Großbritannien handelt, so bietet sie Ihnen eine große Auswahl an einmaligen Sehenswürdigkeiten, Orten und Akzenten.



 
Höhepunkte:
  • London. Natürlich ist die Metropole ein Höhepunkt der Reise. Die alte aber dennoch moderne Weltstadt ist ein lebendiges Zentrum für Kultur, Geschichte und Unterhaltung. Planen Sie also etwas Zeit ein, entweder vor oder nach dem Trip, um London zu erkunden – Ein absolutes Muss.
  • Der Snowdonia Nationalpark. Naturliebhaber werden die Fahrt durch diesen beeindruckenden Nationalpark genießen. Die Besteigung des Snowden ist für viele Besucher schon so etwas wie ein Ritual, aber falls Sie lieber weniger benutzte Wanderwege bevorzugen, dann finden Sie einige spektakuläre Routen in den unteren Bergregionen, wo Sie die Schönheit der Natur in Ruhe in sich aufnehmen können.
  • Edinburgh. Die Hauptstadt von Schottland ist reich an Geschichte und wohin Sie schauen ist das Erbe dieser Geschichte auch heute noch sichtbar. Zum einem gibt es natürlich Edinburgh Castle (auch bekannt als Royal Mile), das über der Altstadt auf felsigem Grund thront. Schauen Sie sich aber noch weiter um und erkunden Sie die unglaublichen Wahrzeichen, die diese geschichtsträchtige Stadt zu bieten hat.  



 

Die Auckland Rundreise - Neuseeland

Die Schönheit von Neuseelands Natur hat bereits Millionen von Besuchern über die Jahre in dieses bezaubernde Land gezogen, aber ganz gleich wie lange Sie sich hier aufhalten, es ist unmöglich alle versteckten Schätze und atemberaubenden Landschaften der Inseln zu erleben. Der Roadtrip ermöglicht Ihnen allerdings tiefere Einblicke in das Land, als die meisten anderen Touristen bekommen – Sie werden am Ende sogar mehr gesehen haben als viele Neuseeländer selbst. Qualität statt Quantität wird aber auch hier groß geschrieben, enthalten sind einige weltbekannte Sehenswürdigkeiten, die einzigartig sind.




 
Höhepunkte:
  • Napier. Die Küstenstadt ist die Heimat mehrerer Weingüter und lädt zur gemütlichen Weinprobe an einem sonnigen, warmen Nachmittag ein. Außerdem beeindruckt die Art-déco-Architektur der 30er Jahre, die man hier oft antrifft. Die Stadt verbindet mit Leichtigkeit Kultur und Entspannung.
  • Kaikoura. Es gibt keinen besseren Platz in der Welt, um Meeressäugetiere hautnah zu erleben. Schnorcheln Sie mit Robben, spielen Sie mit Delfinen oder beobachten Sie die majestätischen Wale aus nächster Nähe – Das alles gehört zu den Erlebnissen, die Ihnen dieser kleine Ort auf der Südinsel bieten kann.
  • Der Milford Sound. Der Abstecher zum Milford Sound, knapp 4 Stunden Fahrt von Queenstown entfernt, ist zwar etwas länger, aber es lohnt sich mit Sicherheit! Er gehört, dank seiner grünen Felsenklippen und seinem kristallklaren Wasser, zu einem der schönsten Orte der Welt.



 

Paris hin und zurück – Westeuropa

Eine Reise durch Europa befindet sich für viele ganz oben auf ihrer Liste und der Urlaub im Wohnmobil ist die Krönung wenn es um Reiseerfahrungen in Europa geht. Diese Route führt Sie durch mehrere Länder, Kulturen, Sprachen und Orte und zeigt Ihnen einige der begehrtesten Sehenswürdigkeiten weltweit. Von den Kulturzentren in Paris, Amsterdam und Berlin über die bezaubernden Seen in der Schweiz hin zu den Stränden in Südfrankreich, hierbei handelt es sich mit Sicherheit um einen unvergesslichen Roadtrip. Die Avis-Vermietung eignet sich hierfür besonders gut, da sie kein Problem mit grenzüberschreitendem Reisen hat – Sie sollten allerdings beachten, dass bei dieser Option zusätzliche Kosten entstehen können.




 
Höhepunkte:
  • Paris. Es ist vielleicht ein Klischee Paris hervorzuheben, aber es bleibt eine Tatsache, dass Sie es bereuen werden, wenn Sie nicht wenigstens ein paar Tage einplanen, um die Sehenswürdigkeiten, Gerüche und die kulinarischen Köstlichkeiten der Stadt zu erleben. Es kann leicht passieren, dass man den Touristenfallen auf den Leim geht (vor allem in der Hauptsaison im Sommer), falls möglich, suchen Sie sich daher jemanden, der sich in der Stadt auskennt und Sie gerne herumführt – Sie vermeiden so die Menschenmengen und machen eine bessere Erfahrung.
  • Das Schloss Neuschwanstein. Von allen Schlössern in Deutschland, die einer Kindergeschichte entsprungen sein könnten, ist Neuschwanstein mit Sicherheit das berühmteste, nicht zuletzt weil Disney sein weltberühmtes Dornröschen-Schloss danach gestaltet hat. Die Geschichte des Schlosses ist so interessant wie seine unverwechselbare Silhouette. Alles in allem einen Stopp auf Ihrem Weg von München nach Zürich wert.
  • Marseille. Frankreichs zweitgrößte Stadt bietet Ihnen eine komplett andere Erfahrung im Gegensatz zu Paris. Egal ob Sie lieber Strände, die Notre-Dame-de-la-Garde, eine romanisch-byzantinische Basilika, außerhalb der Stadt oder den Quai des Belges, den lokalen Fischmarkt, besuchen wollen, nehmen Sie sich die Zeit in der mediterranen Stadt zu entspannen, bevor Sie wieder Richtung Norden aufbrechen. 
 
Dies sind vielleicht nicht die Wohnmobilreisen, auf die Sie sich in den nächsten Monaten begeben werden, aber wenn Sie nicht aufhören zu träumen und zu planen, dann ist irgendwann auch das größte Abenteuer zum Greifen nahe.

Kommentar hinzufügen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht